Das Erscheinungsbild des zukünftigen Kempten-Museums

Das zukünftige Gesicht und visuelle Erscheinungsbild des Kempten-Museums im Zumsteinhaus ist im Rahmen eines Design Wettbewerbs in Kooperation mit der Hochschule Augsburg entstanden.

Anna Heckelsmüller aus Günzach bei Obergünzburg hat die Jury mit ihrer Idee, die historischen Schichten der Stadt sichtbar zu machen und gleichzeitig bewahrend, verbindend und offen zu sein überzeugt. Oberbürgermeister Thomas Kiechle äußert sich lobend zum Erscheinungsbild „das Logo führt Historie und Moderne auf dynamische Weise zusammen“. Im Mai stellte Frau Heckelsmüller die Schritte ihrer Arbeit im Zumsteinhaus am Residenzplatz 1 den Besucherinnen und Besuchern vor. An diesem Wochenende konnten erste Einblicke in das frisch sanierte Gebäudegeworfen werden.