Kloster und Schloss Salem

Eine Zeitreise durch die Jahrhunderte: Inmitten großzügiger Park- und Gartenanlagen liegt das ehemalige Zisterzienserkloster und heutige Schloss Salem. Die Reichsabtei wurde 1134 gegründet und nach einem verheerenden Brand im barocken Stil wieder neu errichtet. 1802 gelangte das Kloster in den Besitz der Markgrafen von Baden und gehört seit 2009 zu den Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Wie kaum ein historisches Ensemble ist Salem weitgehend im authentischen Zustand seit der Klosterzeit erhalten: Von Gotik bis Barock – ein Besuch des Klosterensembles verspricht eine spannende Zeitreise durch die Jahrhunderte.

Kloster und Schloss Salem bietet einen erlebnisreichen Besuch für die ganze Familie: die Gärten mit den Labyrinthen, die weitläufige Anlage mit den Wirtschaftsgebäuden, das Klostermuseum, das Feuerwehrmuseum sowie das Münster mit seiner gotischen Schlichtheit und der außergewöhnlichen frühklassizistischen Alabasterausstattung. Auch die verschiedenen Kunsthandwerker im Schlossgelände heißen ihre Gäste herzlich willkommen. Ein Abenteuerspielplatz erwartet zudem die kleinen Gäste. Es gibt viel zu entdecken und auszuprobieren: Wasserspiel, Drehräder, Kletterparcour und Schaukeln zum Klettern und Balancieren.
Neu in dieser Saison: Kaisersaal, Bibliothek und Betsaal (der ehemalige Speisesaal der Mönche) können erstmals individuell und nicht wie bisher nur in einer Führung besichtigt werden!

Öffnungszeiten
12. Mai bis 1. November 2020
Mo – Sa 9.30 – 18 Uhr
Sonn- und Feiertag: 10.30 – 18 Uhr

Kloster und Schloss Salem
Schlossverwaltung Salem
88682 Salem
Tel.: +49 (0) 7553 9165336
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.salem.de