Die neue Ravensburger Spielzeit 2018/19

Komm, wir lassen uns verzaubern! Zahllose Lichter leuchten auf dem Titel der Ravensburger Spielzeit 2018/19. "Komm, wir lassen uns verzaubern!" scheint Guntbert Warns zu Suzanne von Borsody zu sagen, die beiden sind im Theaterstück "Konstellationen" am 12.03.19 im Konzerthaus zu sehen.

Eines der Highlights in der Spielzeit. Erneut hat das Kulturamt Ravensburg ein vielversprechendes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Die Spielzeitbroschüre ist ab sofort in der Tourist Information Ravensburg erhältlich. Dort ist dann auch das Wahlabonnement buchbar.
Kulturamtsleiter Franz Schwarzbauer ist sich sicher, dass das Angebot ansprechend und vor allem vielseitig ist. "Unser Ziel bei der Auswahl ist es, für jeden Geschmack etwas dabei zu haben, so finden sich neben Klassikern auch Komödien, neben zeitgenössischen Stücken sogar eine Zirkus-Show im Programm." Es gibt bekannte Stücke wie Goethes "Faust", Georg Büchners "Woyzeck" oder "Die Glasmenagerie" von Tennessee Williams. Die Kammeroper Köln ist mit Verdis "La Traviata" zu Gast. Der Spiegel-Bestseller "Auerhaus" wird ebenso gezeigt wie der französische Kinohit "Monsieur Claude und seine Töchter". Der beste Elvis-Interpret ist zu sehen, und die Artistikgruppe Sonics aus Italien begeistert. Neu in dieser Spielzeit ist ein Stück in türkischer Sprache "Üstü Kalsin – Ist schon okay". Aus diesem breitgefächerten Programm kann nun jeder sein persönliches Abonnement zusammenstellen. 6 Veranstaltungen müssen es sein, dann spart man 20 Prozent.
www.ravensburg.de/spielzeit