16. März: Martin Spengler & die foischn Wiener

Spielboden, Dornbirn: Schon der Erstling "die liebe dad dod und die aundan gfrasta" der damals noch als Geheimtipp gehandelten Martin Spengler & die foischn Wiener sorgte 2012 für Erstaunen und Begeisterung, "Es gibt Musik, bei der man mit den journalistischen Möglichkeiten in der Beschreibung einfach an die Grenzen stößt, die einen an jenen Punkt führt, an dem Worte alleine nicht mehr ausreichen, um jenes Gefühl zu vermitteln, welches über diese zum Ausdruck gebracht wird."

Mit dem zweiten Album "vü föd ned" etablierten sich Martin Spengler & die foischn Wiener dann endgültig als eigene Stimme im Wiener Weltmusiktheater. "Ummi zu dia", das dritte Album stellt nun in jeder Hinsicht eine Steigerung dar, denn die Poetik von Martin Spengler ist im mittlerweile großen Feld der umgangssprachlichen österreichischen Popdichtung nach wie vor einzigartig in ihrer Qualität.