19. Juli: Ganes: „An chunta che“

Neues Schloss Tettnang: Ganes – das sind die Schwestern Elisabeth und Marlene Schuen und die neu gewonnene Natalie Plöger. Sie sind bekannt dafür, dass sie auf Ladinisch singen. Der Dialekt wird in der Heimat der beiden Schuen-Schwestern, den Südtiroler Dolomiten, bis heute gesprochen.

Die Jahrhunderte alte Sagenwelt der Dolomiten bildet auch inhaltlich die Grundlage für die fabelhaften eigenen Kompositionen des aktuellen Konzertprogramms „An chunta che“ – „Man erzählt, dass…“. Darin singen die drei großartigen und vielseitig talentierten Musikerinnen von Murmeltieren, Zwergen, Drachen und mutigen Königstöchtern. Sie lassen die alten Geschichten ins Heute wirken. Sie zaubern das Reich der Ladinischen Sagen in eine eigene, epische Art der Popmusik, weit, warm, samtig, luftig, mit ihrem dreistimmigen Gesang, den raffinierten, verspielten Melodien, mit einer Mischung aus traditionellem Instrumentarium und modernen, elektronischen Elementen.
Ganes nutzt die Gelegenheit der neuen Besetzung ab 2018, um die Karten neu zu mischen. Die aus dem hohen Norden stammende Kontrabassistin und Sängerin Natalie Plöger bringt eine weitere, musikalische Farbe zum Ganes-Klang. Es setzt den Fokus auf die Saiteninstrumente. Das Programm wird in der neuen Besetzung getragen von Violinen, Kontrabass, Hackbrett, Lap Steel, Gitarre und Klavier. Vorverkauf: 25 Euro, Abendkasse: 27 Euro www.spectrum-kultur-in-tettnang.de

15. bis 21. Juli: 10 Jahre Ballet- und Klavierschule Wegner

Scheidegg: Die Ballett- und Klavierschule Wegner feiert ihr 10-jähriges Jubiläum. Der Startschuss fällt am Sonntag, 15. Juli um 11 Uhr mit einer kleinen Matinee in den eigenen Räumlichkeiten der Ballett- und Klavierschule Wegner.

Von Montag, 16. Juli bis Donnerstag, 19. Juli findet die „Woche der offenen Tür“ statt. Dort haben Interessierte die Möglichkeit den Ballett-, Jazz- und Klavierunterricht zu besuchen, sich über den Unterricht zu informieren und anzumelden. Den krönenden Abschluss bildet das Jubiläumskonzert am 21. Juli um 19.30 Uhr im Kurhaus Scheidegg. Dort werden Schülerinnen und Schüler, die bereits seit den Anfängen dabei sind, ihr Können auf hohem Niveau präsentieren. Gezeigt werden Solovariationen aus Dornröschen, Esmeralda und Coppelia. Ebenso gibt es Klavierwerke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms, Max Reger sowie eine katalanische Suite zu hören. Der Höhepunkt des Abends ist eine live gespielte und vertanzte Version von Josef Haydns Klavierkonzert in D-Dur und Franz Schuberts Kupelwieserwalzer.
www.ballettundklavierschule.de

31. Juli, 1. und 2. August: The World Famous Glenn Miller Orchestra

Mit der neuen CD im Gepäck, die pünktlich zum Tour-Beginn erschien, und dem neuen Programm „Jukebox Saturday Night“ ist das Glenn Miller Orchestra auf großer Europa-Tour.

Das Thema ist nicht nur Programm, sondern auch ein wunderschöner Song der von Glenn Miller 1942 aufgenommen wurde und im Konzert des Glenn Miller Orchestra der rote Faden sein wird, denn so wie es Glenn Miller schon getan hat, geht auch Wil Salden bei dieser Show vor: Something Old, Something New, Something Borrowed and Something Blue. Deshalb werden auch unter anderem Kompositionen von Tschaikowsky, Cole Porter und George Gershwin dabei sein.

Wil Salden und seine Musiker sind Garanten für den authentischen Swing-Sound in der traditionellen großen Big Band Besetzung. Das Orchestra und die Vocalgroup „The Moonlight Serenaders“ bestehend aus Musikern, einer Sängerin und dem Orchesterleiter Wil Salden, versetzen das Publikum zurück in die Zeit der Jukeboxes der 30er und 40er Jahre, wenn Titel wie: What A Wonderful World, Blue Moon, Everybody Loves My Baby, Moonlight Serenade, In The Mood und mehr erklingen. Konzertbeginn ist jeweils um 20 Uhr, Karten gibt es bei: www.glenn-miller.de

31. Juli, Kurtheater in Bad Wörishofen
1. August, Kursaal am See in Überlingen
2. August Festspielhaus in Füssen

Die neue Ravensburger Spielzeit 2018/19

Komm, wir lassen uns verzaubern! Zahllose Lichter leuchten auf dem Titel der Ravensburger Spielzeit 2018/19. "Komm, wir lassen uns verzaubern!" scheint Guntbert Warns zu Suzanne von Borsody zu sagen, die beiden sind im Theaterstück "Konstellationen" am 12.03.19 im Konzerthaus zu sehen.

Eines der Highlights in der Spielzeit. Erneut hat das Kulturamt Ravensburg ein vielversprechendes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Die Spielzeitbroschüre ist ab sofort in der Tourist Information Ravensburg erhältlich. Dort ist dann auch das Wahlabonnement buchbar.
Kulturamtsleiter Franz Schwarzbauer ist sich sicher, dass das Angebot ansprechend und vor allem vielseitig ist. "Unser Ziel bei der Auswahl ist es, für jeden Geschmack etwas dabei zu haben, so finden sich neben Klassikern auch Komödien, neben zeitgenössischen Stücken sogar eine Zirkus-Show im Programm." Es gibt bekannte Stücke wie Goethes "Faust", Georg Büchners "Woyzeck" oder "Die Glasmenagerie" von Tennessee Williams. Die Kammeroper Köln ist mit Verdis "La Traviata" zu Gast. Der Spiegel-Bestseller "Auerhaus" wird ebenso gezeigt wie der französische Kinohit "Monsieur Claude und seine Töchter". Der beste Elvis-Interpret ist zu sehen, und die Artistikgruppe Sonics aus Italien begeistert. Neu in dieser Spielzeit ist ein Stück in türkischer Sprache "Üstü Kalsin – Ist schon okay". Aus diesem breitgefächerten Programm kann nun jeder sein persönliches Abonnement zusammenstellen. 6 Veranstaltungen müssen es sein, dann spart man 20 Prozent.
www.ravensburg.de/spielzeit

3. August: Sommer-Klassik-Event: IRO

Lindenhalle Ehingen (Donau): „Vorhang auf“ für einen klanggewaltigen und grandiosen Abend:Beim Sommer-Klassik-Event ist: das International Regions Symphony Orchestra zu Gast.

Mittlerweile gilt das einzigartige Orchester als ein wahrer Geheimtipp in der Region. Jugendlicher Enthusiasmus, Multikulturalitätund Musizieren auf höchstem Niveau – so kann das International Regions Symphony Orchestra in wenigen Worten umschrieben werden.
Hochqualifizierte Musikerinnen und Musiker rund um den Erdball treffen sich einmal im Jahr und erarbeiten gemeinsam ein anspruchsvolles Repertoire.Auf dem Programm stehen an diesem besonderen August-Abend das Klarinettenkonzert von Wolfgang Amadeus Mozart und Gustav Mahlers 1. Sinfonie in D-Dur.
Martin Spangenberg, im In- und Ausland gefeiert, begleitet das Orchester als Solist an der Klarinette.
Informationen: Kulturamt Stadt Ehingen | Spitalstraße 30 | Tel. 07391 503503
Kartenvorverkauf: www.kulturamt-ehingen.de und www.reservix.de
Ehinger Buchladen: 07391 706250