Wende für das Festival „Rock The King“

Open Air- Veranstaltungen in der Allgäu Concert Arena in Buchenberg

Knapp 1.400 Personen unterzeichneten FÜR „Rock The King“: Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz behandelte bei ihrer Sitzung im Septemberdie eingegebene Petition FÜR das Rock The King-Festival in Buchenberg bei Kempten.
Die Petentin Nastasja Grömling war selber vor Ort, wurde sogar bei der Sitzung aufgerufen und durfte eine kurze Rede halten.Schon während der Sitzung haben sich die Ausschussmitglieder für das Festival ausgesprochen und erklärt, dass der geforderte Flächennutzungsplan/Bebauungsplan vom Landratsamt Oberallgäu nicht notwendig sei. Nach drei weiteren Wochen des Wartens kam dann endlich die schriftliche Stellungnahme des Staatsministeriums: Es kann weiter gehen!
Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz stellt eindeutig klar, dass kein Flächennutzungsplan/Bebauungsplan notwendig ist. Wenn die Lärmschutzrichtlinien eingehalten werden, was für den Veranstalter Allgäu Concerts kein Problem darstellt, steht der Weiterführung des Festivals auf Dauer nichts im Wege.