bis 22. Juli: 30 Jahre Tollwood

München, Olympiapark Süd: Das Kultur- und Umweltfestival Tollwood feiert in diesem Sommer seinen 30. Geburtstag mit 450 Veranstaltungen (70 % davon bei freiem Eintritt), die traditionell zahlreiche Besucher von weit außerhalb anlocken. Vertretene Länder im Kulturbereich sind Australien, Kanada, Korea, Spanien, Tschechien, Österreich, Großbritannien, Frankreich, Deutschland u.v.m.


Die Philosophie: Außergewöhnliche Theaterproduktionen, Kunst und Performances, Musik von Jazz über Rock und Pop bis Weltmusik, dazu der „Markt der Ideen“ mit internationalem Kunsthandwerk und Gastronomie – und dies vor einem ökologischen Hintergrund – das ist das Tollwood Festival. Seit dem ersten Festival 1988 steht der Gedanke im Mittelpunkt, den Besuchern eine multikulturelle Vielfalt aus Kunst und Kultur wie auch ökologisches Bewusstsein innerhalb eines einzigen Festivals nahe zu bringen – im Sommer wie im Winter. Von Anbeginn ist das Festival darauf ausgerichtet, Spiegelbild einer friedvollen und multikulturellen Gesellschaft zu sein, weshalb Toleranz, Internationalität und Offenheit die Grundpfeiler eines jeden Festivals sind.
Veranstaltungen aus einem Blick: www.tollwood.de