20. März: Gianna Nannini - Fenomenale Toure

Neu- Ulm, Ratiopharm Arena: Gianna Nannini wurde über Nacht zu einem umstrittenen Star. Viele liebten sie, noch mehr hassten sie - und alle redeten über sie. Seit 1980, als die hitzig diskutierte Single "America" ihr erster weltweiter Megaerfolg wurde, kann Gianna sich alles erlauben und nutzt diese Freiheit ausgiebig.

Jede Textzeile verheißt Protest, Auflehnung und häufig auch: Sex. Auch auf ihrem kraftvollen neuem Album "Amore Gigante" - es ist ihre 18. Studio- Produktion - nimmt das Energiebündel kein Blatt vor den Mund: "Den Titel habe ich ganz bewusst gewählt, er ist eine Hymne an das stärkste Gefühl, das die Menschheit kennt - ich huldige "Amore" in all ihren Spielarten. Also im Sinne der Freundschaft, der Erotik, der Empathie. Nur diese Emotion ist das einzig verlässliche Bollwerk gegen Aggression, Krieg, Ausbeutung. Liebe macht den Menschen frei, friedlich und fair." Musikalisch hat sich Nannini nach eigener Aussage "zurückbesonnen auf meine ureigene Tradition aus den Achtzigern: Mehr schweißtreibender Rock als freundlicher Pop. Ich habe immer noch jede Menge Freude daran, Euphorie in meiner Arbeit auszuleben und weiterzugeben. Ohne Ekstase bedeutet mein Leben nichts." Aufgenommen wurde das aktuelle Werk der Italo Rock-Queen sowohl in Los Angeles als auch in London. Mit "Amore Gigante" stellt Gianna Nannini souverän unter Beweis, dass sie nicht zu Unrecht die einzige italienische Singer/Songwriterin ist, die seit Dekaden glühende Fans in ganz Europa besitzt. Und das, obwohl sie weiterhin ihre Texte konsequent auf Italienisch schreibt und singt. Das neue Album beinhaltet 14 Tracks des schon heute legendären "Live-in-Verona"-Konzerts. "Lasst uns die Welt mit Farben überfluten, lasst uns die Welt mit Liedern überfluten." Dies ist das kämpferische Motto, das Gianna für die neue Produktion ausgegeben hat. www.allgaeu-concerts.de