Jahresbilanz bei der Messe Friedrichshafen

Das Messejahr 2016 verlief ausgesprochen positiv: Mit 34,209 Mio. Euro liegt der Umsatz leicht über der Marke der beiden, obwohl im Jahr 2016 mit der Fakuma eine wichtige internationale Veranstaltung turnusmäßig nicht im Messekalender stand. Dafür aber Messen, die nur alle zwei Jahre stattfinden.

Das aktuelle Geschäftsjahr 2017, das jetzt zur Hälfte gelaufen ist, entwickelt sich ebenfalls mit den Noten gut bis sehr gut: hier rechnet die Messe Friedrichshafen erneut mit einem Umsatz von etwa 34 Mio. Euro. Das erste Messehalbjahr 2017 ist von Rekorden geprägt: Die Motorradwelt Bodensee und die 25. AERO schlossen bei Ausstellern und Besuchern jeweils mit einem Doppelrekord ab, bei der OutDoor 2017 waren so viele Aussteller wie noch nie (965 aus 40 Ländern) vertreten: "Wir freuen uns sehr über den guten Verlauf im ersten Halbjahr 2017. Wir sehen aber auch Entwicklungen und Veränderungen in den Märkten, beispielsweise bei der Eurobike und OutDoor, die wir proaktiv angehen", hieß es auf der Jahrespressekonferenz. Ihre Bewährungsprobe hat die neu installierte Kälteanlage bereits problemlos während der OutDoor 2017 bewältigt. Bei der ersten großen Hitzewelle im Juni blieb die Messeleitung ganz "cool", in den Hallen herrschten "angenehme Betriebstemperaturen".