Bis 28. November: „kopf und hand und rosenrot“

Galerie 21.06, Ravensburg: Isa Dahl und Daniel Wagenblast leben und arbeiten in Stuttgart, sie sind privat ein Paar und künstlerisch beide sehr erfolgreich. Ihre Werke sind in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten. Dahls markanter Pinselstrich ist ebenso charakteristisch wie Wagenblasts subversive Motivwelt. Treten die Werke der beiden miteinander in Dialog, so verspricht das absolute Spannung und pralles Leben! Isa Dahl ist in ihrer Heimatstadt Ravensburg keine Unbekannte, und wer etwas auf sich hält, sollte eine „Dahl“ hängen haben.

Miss Tuning Kalender Speziale

13 Motive zum Dahinschmelzen sind ab jetzt erhältlich: Berge, Seen, Dörfer, das Meer und Venedig – was klingt wie ein Italien-Reiseführer sind die Locations des 16. Miss Tuning Kalenders. Bei aller südeuropäischen Idylle dürfen die heißen Kurven der amtierenden Miss Tuning Vanessa und 15 aufgebaute und seltene Showcars nicht fehlen.

„Die Kalenderproduktion war der Hammer, wir hatten tolle Autos, traumhafte Locations und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen“, schwärmt die 21-jährige aus Bruchsal. Das Sammlerstück der Tuning World Bodensee (10. bis 13. Mai 2018), mit einer limitierten Auflage von 1 500 Exemplaren, ist ab sofort zum Preis von 25 Euro (inkl. Versand) erhältlich. Die Bestellformulare, weitere Fotos sowie ein Video zum Making-of sind im Internet unter www.tuningworldbodensee.de abrufbar.

Bis 21. Januar: Bernhard Spahn: Landschaften aus 5 Jahrzehnten. Malerei und Grafik

Isny, Städtische Galerie im Schloss: Inspiriert von seinen verschiedenen Studienaufenthalten entstanden Landschaften. Eine Auswahl dieser Werke, aus verschiedenen Schaffensperioden, wird in der Städtischen Galerie im Schloss Isny präsentiert. Die Ausstellung in der Städtischen Galerie im Schloss läuft bis 21. Januar 2018.

Im Begleitprogramm findet am 3. Dezember, um 11 Uhr eine Führung durch die Ausstellung mit Harriet von Bohlen und Halbach sowie Anthimos Toupheksis statt. Der in Münster geborene Künstler lebte seit 1968 im Allgäu, unweit von Isny. Seine Studienreisen führten ihn unter anderem nach Frankreich, Österreich, auf die Schwäbische Alb und auf die Insel Amrum. Er suchte die Einsamkeit, um ganz in seine neue Umgebung eintauchen zu können, die ihm vorerst fremde Landschaft in all ihren Facetten kennenzulernen und in sich aufzunehmen. Bernhard Spahn entdeckte in Landschaften oft Figuren. So fanden manchmal Wurzeln oder Steine ebenso monumental und eindrücklich Eingang in seine Landschaften wie Bergmassive. Seine Handschrift blieb über die Jahre die gleiche, wenn auch eindeutiger, prägnanter und direkter übersetzt. Sein gesamtes Oeuvre wird vornehmlich von gedeckten, erdigen Farbpalette bestimmt. 2015 verstarb Bernhard Spahn in Wangen. Dieses Jahr wäre er 80 Jahre alt geworden. Anlässlich dieses Geburtstages präsentiert die Städtische Galerie im Schloss Isny in Zusammenarbeit mit der Flaschnerei Huber in Kißlegg Werke des Malers in einer Doppelausstellung. www.isny.de

26. November bis 20. Dezember: Erstaunliche Welten

Kultur am Gleis1, Meckenbeuren: Unsere Erde: Einzigartig, vielfältig, spannend, atemberaubend. Voller Geheimnisse, Kontraste, Gegensätze und immer wieder Neuem. Jeder Moment hat etwas Besonderes. Tausende Farben und Formen. Traurig und voller Freude, aufregend und beruhigend, schön und grausam zugleich. Andrea Dublaski aus Meckenbeuren zeigt mit SPICY ARTWORKS diese erstaunlichen Welten auf ihre ganz persönliche, fotografisch-künstlerische Art.

Sie will mit ihren Werken aufmerksam machen, sensibilisieren, zum Nachdenken anregen, Fantasien wecken, Botschaften senden. Individuell, subjektiv, intuitiv, neugierig, ausdrucksstark - gesehen und mit viel Leidenschaft, Liebe und Freude im Bild festgehalten. Entdecken Sie www.spicy-art.works, lesen Sie dort spannende Reise- & Fotoblogs und holen sich den Newsletter.

Vernissage am 26. 11.2017, 11 - 14 Uhr mit Fotoausstellung bis 19 Uhr. Eintritt frei.
Fotoausstellung geöffnet während aller Veranstaltungen im Kulturschuppen vom 27.11. - 20.12.2017

Bis 21. Januar: Bernhard Spahn

Städtische Galerie im Schloss, Isny: Landschaften aus 5 Jahrzehnten. Malerei und Grafik: Inspiriert von seinen verschiedenen Studienaufenthalten entstanden Landschaften. Der in Münster geborene Künstler lebte seit 1968 im Allgäu, unweit von Isny. Seine Studienreisen führten ihn unter anderem nach Frankreich, Österreich, auf die Schwäbische Alb und auf die Insel Amrum. Er suchte die Einsamkeit, um ganz in seine neue Umgebung eintauchen zu können, die ihm vorerst fremde Landschaft in all ihren Facetten kennenzulernen und in sich aufzunehmen.

Bernhard Spahn entdeckte in Landschaften oft Figuren. So fanden manchmal Wurzeln oder Steine ebenso monumental und eindrücklich Eingang in seine Landschaften wie Bergmassive.
Seine Handschrift blieb über die Jahre die gleiche, wenn auch eindeutiger, prägnanter und direkter übersetzt.